Aktuelles

WETTBEWERB SCHÖNHEIT DES SCHIEFERS 2018

 

Nach der sehr guten Resonanz
auf unsere Wettbewerbe i.R. der Regionale Südwestfalen 2013 und 2015 möchten wir im KULTUR-ERBEJAHR 2018 mit unseren Partnern den Wettbewerb fortsetzen.

Die Bewerbungsfrist endet am 31. Oktober 2018.

Ausschreibung 2018

DIE PREISTRÄGER 2015

Hier geht es zu den Presseartikeln und Gewinnerfotos 2015

Fast nicht zu glauben - ein durchgängig gepflegtes Stadtbild mit perfekt sanierten Altbauten und sensibel eingefügten Neubauten. Das Beste, was ich in Westfalen seit Jahren besichtigen konnte.
Reisebericht Schmallenberg.pdf
PDF-Dokument [4.7 MB]


In Bad Fredeburg hat Bergbau eine lange Tradition: Seit 160 Jahren wird dort in der Grube MAGOG Schiefer abgebaut. Es ist die letzte Schiefergruben von NRW.


www1.wdr.de/mediathek/videodieletzteschiefergrube

WETTBEWERB SCHÖNHEIT DES SCHIEFERS 2018

vgzkgbzku

Wettbewerb - Vorbildliche Sanierungen / Neubauten in Südwestfalen

WETTBEWERB SCHÖNHEIT DES SCHIEFERS 2018


VORBILDLICHE SANIERUNG UND NEUBAUTEN IN SÜDWESTFALEN

 

Nach der sehr guten Resonanz auf unsere Wettbewerbe i.R. der Regionale Südwestfalen 2013 und 2015 möchten wir im KULTURERBEJAHR 2018 mit unseren Partnern:

  • den Kreisheimatbünden der Region und

  • der Schiefergrube MAGOG diese Aktion fortsetzen.

Unser Ziel ist es, für die Pflege und Entwicklung der regionalen Baukultur d.h. der typischen Hauslandschaft in Südwestfalen zu werben.

Die beste Werbung sind für uns gelungene Beispiele:

  • von vorbildlich sanierten Gebäuden, die zeigen, dass man mit vertretbarem Aufwand zeitgemäßes Wohnen oder andere Nutzungen in alten regional-
    typischen Häusern realisieren kann

  • von Neubauten, die sich behutsam in erhaltene Ortsbildensembles einfügen. Dabei sollten die Entwürfe nicht kopieren, sondern die wesentlichen Merkmale der typischen Architektur zeitgemäß interpretieren und weiterentwickeln.

    Dabei möchten wir differenzieren zwischen Projekten privater und öffentlicher Bauherren.

    Ein Sonderpreis wird vergeben für besondere Aktionen örtlicher Initiativen.

    Insbesondere die örtlichen Heimatvereine sind aufgerufen, Vorschläge
    (2 Fotos und kurze Projektbeschreibung) einzureichen. Aber auch Privat-
    personen können sich beteiligen.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 31. Oktober 2018

Nach Auswertung der eingegangenen Bewerbungen findet eine Jurysitzung statt. Die Jury wird gebildet aus Vertretern der Kreisheimatbünde, der Gemeinschaft zur Förderung regionaler Baukultur e.V. und der Schiefergrube MAGOG Bad Fredeburg.

Je nach Anzahl der Meldungen werden 3-5 Preise in den 4 Kategorien vergeben.

Die Preisverleihung findet wie üblichich mit einer Vortragsveranstaltung (vorrauss.) in Siegen statt.

Alle Gewinner werden auf unserer Homepage www.schieferland.com veröffentlicht.

Wir beabsichtigen, mit den Ergebnissen eine Wanderausstellung zu gestalten, die ab Frühjahr 2019
in den örtlichen Heimatvereinen präsentiert werden kann (ggf. mit einem begleitenden Vortrag).

 

Anschriften der beteiligten Kreisheimatbünde:
 

Heimatbund Siegen-Wittgenstein

Geschäftsstelle im Kreishaus

z.H. Herrn Tröps

Koblenzer Straße 73

57072 Siegen
dietertroeps@gmx.de

 

Heimatkreis Märkischer Kreis

Geschäftsstelle

z.H. Frau Kraus

Bismarckstr. 15

58672 Altena
heimatbund@maerkischer-kreis.de

 

 

Sauerländer Heimatbund e.V.
SHB-Geschäftsstelle Hochsauerlandkreis
Astrid Geschwinder-Otto
Am Rothaarsteig 1
59929 Brilon

astrid.geschwindner-otto@hochsauerlandkreis.de

 

Kreisheimatbund Olpe e.V.

Geschäftsstelle

Frau Doris Clemens

Westfälische Straße 75

57462 Olpe

d.clemens@kreisheimatbund-olpe.de

Ausschreibung Wettbwerb 2018.pdf
PDF-Dokument [52.4 KB]

Die Preisträger 2013 und 2015 finden Sie hier ....

cdhrdcu